WARP 8! - Wacken Report 2008!
Nachdem die Hörnerdämmerung im Jahre 2007 zwar in ihrer Mission, die Menschheit zu versklaven, gescheitert war, dafür immerhin einen Monat lang für gute Unterhaltung gesorgt hatte, gab es im folgenden Jahr ein Wiedersehen mit Urnil und Evil Igel!
Auf der Homepage des Wacken Open Airs wurden unerschrockene Metalheads im Juli 2008 täglich Zeuge einer explosiven Beziehung zwischen Rinder-Alien und Anarcho-Mensch. Schauplatz war dieses Mal allerdings nicht mehr das Nachrichten-Studio tief im Untergrund des Wackener Ackers, sondern ein Raumschiff, welches die beiden von Urnils Heimatplaneten Trvetania aus zurück zur Erde bringen sollte. Und das möglichst pünktlich zum 19. Wacken Open Air am 31. Juli! Eine drohende Todesstrafe auf Trvetania war ein weiteres gutes Argument, möglichst schnell auf Evils Heimatplaneten und damit auf dem Acker Wackens einzutreffen.
Da sie allerdings ohne Navigations-Verständnis, mit psychopathischem Bordcompouter und einem feinen Sinn für das Drama von einer Katastrophe in die andere flogen, machte den Ausgang dieser Reise aber noch einmal spannend.
Die Vorbereitungen zu WARP8 fanden bereits ab Mai 2008 statt. Denn die graphische Umsetzung von WARP8 war deutlich aufwendiger als die der Hörnerdämmerung und Urnil und Evil Igel sollten nun wahrhaftig fotographiert und nicht mehr nur gezeichnet sein! Dazu wurden unzählige Aufnahmen von mir, diversen Gegenständen und einem stark modifizierten, bekannten Frosch gemacht, der durch extra angefertigte Kleidung, Hörnern, Tischtennisball-Augen und Nacharbeit am Computer zum Horny Urnil wurde. Ebenso wurde das Innere des Raumschiffes mit einem 3D-Programm gestaltet und je nach Folge angepasst. Für die Außenaufnahmen wurde ein Modell im geschätzen Maßstab 1:1000 gebastelt! Das Ergebnis ist ein trashiger Trip durch ein Universum des Wahnsinns, mit irren Dialogen und unangenehmen Wahrheiten.
Auch hier sind wieder einige Inhalte in Urnils Muttersprache zu entschlüsseln und eine Episode habe ich einem Freund gewidmet, der Monate zuvor gestorben war.
Er hätte seinen Spaß an dieser Reise gehabt und ich hoffe, ihr habt ihn auch!
WARP8! WARP8! WARP8!
WARP8! WARP8!  WARP8!
WARP 8!
(.pdf | 7 MB)